Home   Bibelpiloten   Kurzgeschichten   Zwei verschiedene Richtungen

Zwei verschiedene Richtungen

21. Juli

Zwei verschiedene Richtungen

Lies Sprüche 15,24; Matthäus 7,13-14

Die Müllers hatten noch viele Kilometer vor sich, um nach Hause zu kommen. Es war eine fantastische Ferienreise gewesen, aber jetzt freuten sie sich auf ein heißes Bad und ihre eigenen Betten. »Dies ist unsere letzte Tankpause«, sagte Vater den Kindern, während er an eine Tankstelle fuhr.

Als alle wieder im Auto saßen, fuhr Vater auf die Autobahn zurück. Es war ein bewölkter Tag, aber endlich brach die Sonne doch durch die Wolken. Plötzlich rief Mutter aus: »Schaut mal! Die Sonne scheint uns ins Gesicht. Das ist nicht richtig. Fahren wir nach Westen anstatt nach Osten?«

Erschreckt bremste Vater ab. »Ich muss wohl in die falsche Autobahneinfahrt abgebogen sein!«, sagte er. »Ich kann es nicht fassen, dass ich das getan habe! Bei der nächsten Ausfahrt werden wir umkehren.« Aber es kam so schnell keine Ausfahrt. Die Kinder murrten auf dem Rücksitz, während sie immer weiter in die falsche Richtung fuhren.

Endlich jedoch ergab sich eine Möglichkeit zum Umkehren. »Tja«, meinte Vater, als sie wieder Richtung Heimat fuhren, »wir können gut eine Lektion daraus lernen. Es erinnert mich daran, dass die Bibel von zwei Wegen spricht, auf denen die Menschen wandern. Ein Weg führt in den Himmel und der andere in die Hölle. Traurigerweise bemerken es viele Menschen nicht, wenn sie auf dem Weg zur Hölle sind. Sie denken, sie seien auf dem richtigen Weg, genauso wie wir über viele Kilometer dachten, dass wir in die richtige Richtung fahren.«

Nickend sagte Mutter: »Es liegt in unserer Verantwortung, ihnen zu zeigen, was wirklich am Ende ihres Weges steht, und ihnen den richtigen Weg zum Himmel zu zeigen.« »Dann kehren sie vielleicht um, so wie wir es getan haben«, warf Raimund ein. »Ich bin froh, dass wir jetzt in die richtige Richtung fahren.«

Wie steht es mit dir?

Gehst du in die richtige Richtung – geistlich gesehen? Das ist das Wichtigste im Leben, denn der falsche Weg führt in die Hölle. Jesus ist gestorben und auferstanden, um der einzige Weg in den Himmel zu werden. Willst du dich ihm heute nicht anvertrauen? 

Merke

»Da ist ein Weg, der einem Menschen gerade erscheint, aber zuletzt sind es Wege des Todes.« Sprüche 14,12

Jesus ist der Weg in den Himmel!

Zurück zur Übersicht