Home   Bibelpiloten   Kurzgeschichten   Welche Farbe?

Welche Farbe?

8. August

Welche Farbe?

Lies Apostelgeschichte 17,22-28

»Wofür sind die denn?«, wollte Simon wissen und zeigte auf den Blumenstrauß, den Lisa gerade zusammenstellte. »Für den Esstisch«, erwiderte Lisa, »sind sie nicht hübsch?« »Na klar«, Simon ging auf das Fenster zu. »Drüben auf der anderen Straßenseite sind heute neue Leute eingezogen.« Lisa fügte dem Blumenstrauß ein paar Gänseblümchen in der Mitte hinzu. »Hoffentlich haben die ein Mädchen in meinem Alter.« »Das haben sie«, teilte Simon ihr mit, »und einen Jungen in meinem Alter. Sein Name ist Matthias.«

Als Lisa die Blumen auf den Tisch stellte, kam Vater ins Esszimmer. »Das ist ja wirklich ein hübscher Strauß, Lisa«, bemerkte er. »Danke«, erwiderte Lisa. »Ich mag gern mit Blumen arbeiten. Es gibt so viele hübsche Arten und Farben. Durch sie fühle ich mich schön.« »Mann, das bedeutet aber eine Menge Arbeit«, flachste Simon. Lisa gab ihrem grinsenden Bruder einen sanften Knuff.

Mutter kam herein und stellte den Salat auf den Tisch. »Ich freue mich, dass Gott unsere Welt bunt gemacht hat«, bemerkte sie. »Und nicht nur die Blumen sind bunt. Schaut euch diesen Salat an: grüne Salatblätter, rote Tomaten, weiße Pilze.» Lisa schnappte nach Luft. Sie zeigte aus dem Fenster des Esszimmers: »Ist das die neue Familie, die da drüben ins Auto steigt?« Alle schauten hin. Simon nickte: »Ja, das ist sie.« »Aber … aber…«, stammelte Lisa, »die sind nicht… die sind nicht wie wir.«

»Du meinst, sie haben eine andere Hautfarbe?« Mutter schaute Lisa direkt ins Auge. Lisa nickte. »Na und?«, begehrte Simon auf. »Was macht das für einen Unterschied? Nicht alle Rosen sind rot.« Anerkennend lächelte Vater: »Richtig. Und nicht jedes Gemüse ist grün. Denk daran, Gott gebrauchte Farben, um diese Welt schön zu machen!« »Ich finde Matthias cool«, behauptete Simon. »Ich mag alle Menschen.«

Wie steht es mit dir?

Beurteilst du Menschen nach ihrer Hautfarbe? Falls du das tust, könntest du dir einige wundervolle Freundschaften entgehen lassen. Gott sagt, dass alle Rassen »aus einem« (Apg 17,26) gemacht sind. Wir alle gehören zur Familie der Menschen. Gott zieht keine Rasse oder Farbe der anderen vor. Sündige nicht, indem du das tust.

Merke

»Wenn ihr aber die Person anseht, begeht ihr Sünde.« Jakobus 2,9

Habe keine Vorurteile!

Zurück zur Übersicht