Home   Bibelpiloten   Kurzgeschichten   Mut für Christus

Mut für Christus

14. März

Mut für Christus

Lies Philipper 1,27-29

Susan und Tina saßen in der Schulkantine und diskutierten über die mündlichen Buchreferate, die sie an diesem Morgen in ihrer Klasse gehalten hatten. »Ich wünschte, es wären schriftliche Referate gewesen«, meinte Susan. »Ich hasse es einfach, aufzustehen und vor allen Leuten zu reden!« »Ich auch!«, erwiderte Tina.

Die Mädchen waren mit dem Mittagessen fast fertig, als ein Tumult am Nachbartisch ausbrach, an dem mehrere ältere Jungen saßen. Susan erkannte Bastian, der in ihrer Straße lebte. Tim, der in ihre Gemeinde ging, war auch dabei. Die Jungen lachten und hänselten Tim. Ein Junge griff nach Tims Milch und goss sie über dem Tisch aus. Susan hörte, wie Jesu Name verhöhnt wurde. Tim kämpfte mit den Tränen, als er die Milch aufzuwischen begann.

Plötzlich stand Bastian auf und gab den anderen ein Zeichen. Lachend erhoben sie sich und begannen, mit Bastian höhnisch zu singen: »Steht auf, steht auf für Jesus!« Das war ein Loblied, das Susan oft gesungen hatte, aber Bastian gebrauchte es, um sich über Tim wie auch über Jesus lustig zu machen.

Susan zögerte nur einen Moment. Dann erhob sie sich von ihrem Tisch und stand ruhig da, während sie die Jungen anschaute. Sie sagte nichts; sie stand einfach nur da. Bastian sah sie und errötete. Sie erkannte, dass er beschämt war. Schnell setzte er sich hin und die anderen Jungen folgten ihm. Er schaute nicht mehr in ihre Richtung.

Tina hatte alles beobachtet. »Warum hast du das getan?«, fragte sie, als sich Susan hinsetzte. »Tja, ich denke, es liegt daran, dass ich Jesus liebe, und wenn du jemanden magst, dann hältst du zu ihm«, erwiderte Susan. »Ich wollte, dass diese Jungen wissen, dass ich für Jesus jederzeit aufstehe.« »Du meinst das ernst, nicht wahr?«, sagte Tina. »Du hast Angst, vor der Klasse ein Referat zu halten, aber wegen Jesus stehst du vor all diesen Jungen auf.« Nach einer kurzen Pause fügte sie hinzu: »Du hast schon einmal versucht, mir von Jesus zu erzählen, aber es erschien mir einfach nicht wichtig. Ich denke, ich würde jetzt gern mehr über ihn hören.«

Wie steht es mit dir?

Bist du traurig, wenn sich jemand über Jesus lustig macht? Er hat dich genug geliebt, um für dich zu sterben. Liebst du ihn genug, um für ihn aufzustehen? Du kannst das ruhig tun, ohne zu streiten oder zu kämpfen.

Merke

»Jeder nun, der mich vor den Menschen bekennen wird, den werde auch ich bekennen vor meinem Vater, der in den Himmeln ist.« Matthäus 10,32

Steh für Jesus auf!

Zurück zur Übersicht