Home   Bibelpiloten   Kurzgeschichten   Eine ganz kleine Sache

Eine ganz kleine Sache

22. Februar

Eine ganz kleine Sache

Lies 2. Timotheus 2,19-22

»Ach, Vati, wie kann eine Zigarette einem Menschen schaden?«, versuchte Henning sich zu verteidigen. »Ich wollte es nur einmal ausprobieren. Können wir das nicht einfach vergessen?«

Vater schüttelte den Kopf. »Henning, erinnerst du dich, als du mich letztens um zwei Euro gebeten hattest, weil du dir einige CDs zuschicken lassen wolltest?«, fragte er. Henning nickte: »Natürlich erinnere ich mich, aber was hat das mit all dem hier zu tun?« »Nun, nachdem du um zwei Euro gebeten hattest, lasen wir das Kleingedruckte in der Anzeige und fanden heraus, dass du nicht nur zehn CDs für zwei Euro gekauft hättest«, erwiderte Vater. »Du hättest dich ebenfalls verpflichtet, eine bestimmte Anzahl CDs innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu kaufen. Nachdem wir einmal die wahren Kosten dieser zehn >Sonder CDs< durchgerechnet hatten, bist du zu dem Schluss gekommen, dass du sie dir nicht leisten kannst.«

»Tja, diese Anzeige war nur ein Aufhänger, um mich zu verleiten, mehr Geld auszugeben«, stimmte Henning zu. »Nun, mein Sohn, so kann auch Sünde sein«, sagte Vater. »Es kann wie eine ganz kleine Sache aussehen – wie nur eine einzige Zigarette zu rauchen. Aber oftmals nehmen wir so viel mehr in Kauf, wenn wir uns zur Sünde entschließen.

Als du diese Zigarette geraucht hast, trafst du gleichzeitig die Entscheidung zum Ungehorsam und zur Täuschung deiner Eltern. Und wenn du mit dieser ersten Zigarette gut weggekommen wärst, hättest du dich vielleicht entschieden, es immer wieder zu versuchen. Du hättest jedes Mal mehr und mehr vor deinen Eltern zu verstecken. Ich liebe dich zu sehr, Henning, als dass ich dich mit >nur einer Zigarette< wegkommen lassen könnte. Ich hoffe, dass du die Kosten etwas sorgfältiger nachrechnest, wenn du das nächste Mal zum Ungehorsam verleitet wirst.«

Henning nickte. »Und nicht dem Sonderangebot nachgehen, richtig? Bist du sicher, dass ich meine Lektion nicht gut genug gelernt habe, um den Stubenarrest zu umgehen?«, fragte er hoffnungsvoll. »Das bin ich«, sagte Vater.

Wie steht es mit dir?

Hast du schon einmal tiefer in einer Sünde gesteckt, als du angenommen hattest? Eine Sünde führt oft zur nächsten und wieder zu einer anderen. Gehe nicht diesen ersten Schritt – »probiere« nicht einfach etwas aus, das falsch ist. Fliehe besser davor!

Merke

»Die jugendlichen Lüste aber fliehe.« 2. Timotheus 2,22

Probiere keine sündhaften Dinge aus!

Zurück zur Übersicht