Home   Bibelpiloten   Kurzgeschichten   Ein toter Zweig oder ein lebendiger Baum?

Ein toter Zweig oder ein lebendiger Baum?

14. Mai

Ein toter Zweig oder ein lebendiger Baum?

Lies Johannes 15,1-7

Als David dem Haus von Herrn Schwarz näher kam, sah er, wie sein Sonntagsschullehrer Obstbäume in seinem Garten einpflanzte. »Guten Morgen, David«, rief Herr Schwarz, »wie geht es dir?« »Ganz gut, denke ich«, murmelte David. Er scharrte mit seinem Zeh im Schmutz herum. »Aber in der Schule habe ich immer Schwierigkeiten«, fügte er seufzend hinzu. »Seit ich in Ihren Sonntagsschulunterricht gehe, versuche ich mich zu ändern und gut zu sein, aber ich schaffe es einfach nicht. Was ist nur los mit mir?«

Herr Schwarz stützte sich auf seinen Spaten. »Hast du dich Jesus als deinem persönlichen Erlöser anvertraut, David?«, fragte er. »Nun … nein. Ich glaube nicht«, gab David zu. »Ich habe gehört, wie Sie davon im Unterricht gesprochen haben, aber ich verstehe das nicht ganz. Ich dachte, wenn ich einfach in die Gemeinde gehe und die Bibel lese und anfange, besser zu leben, dann wäre es gut für mich.«

Herr Schwarz hob einen kleinen, toten Zweig auf, der von einem Baum gefallen war. »Ich pflanze Obstbäume ein«, sagte er. »Ich werde sie begießen und Dünger um sie herumstreuen. Eines Tages werden sie saftige Pfirsiche und Nektarinen hervorbringen, die ich essen kann. Warum hilfst du mir nicht, diesen Stock einzupflanzen? Ich werde ihn genauso behandeln wie die anderen Bäume auch, die ich einpflanze, und wenn ich dann Früchte von ihm erhalte, werde ich sie mit dir teilen.«

David lachte. »Sie machen Witze«, sagte er. »Dieser Stock wird niemals Früchte tragen. Er ist tot.« Herr Schwarz schaute den Stock an. »Das ist wahr. Dieser Stock hat kein Leben«, stimmte er zu. »Und weißt du was, David? Auch du hast kein richtiges Leben. Du kannst die Bibel lesen und zur Gemeinde gehen und sogar beten, aber du kannst keine Frucht als Christ hervorbringen, bis du Christus in dir trägst. Er gibt dir Leben, denn er ist das Leben.«

Zögernd nickte David. »Werden Sie mir zeigen, wie ich Jesus annehmen kann?«, fragte er lächelnd. Herr Schwarz ging ins Haus, um seine Bibel zu holen.

Wie steht es mit dir?

Versuchst du gut zu sein, nur – es gelingt dir nicht? Du kannst kein Leben als Christ leben, wenn du kein Leben in dir hast – den Herrn Jesus. Bitte ihn, dich jetzt zu erretten.

Merke

»Denn das Gesetz des Geistes des Lebens in Christus Jesus hat dich frei gemacht von dem Gesetz der Sünde und des Todes.« Römer 8,2

Empfange das Leben Christi!

Zurück zur Übersicht