Home   Bibelpiloten   Kurzgeschichten   Ein besonderes Gedicht

Ein besonderes Gedicht

1. Juni

Ein besonderes Gedicht

Lies Epheser 2,4-10

»Wenn ich von der Schule komm‘ nach Hause, dann will ich trinken eine Brause.« Silvia erfand den Reim, während sie den Kühlschrank öffnete und eine Getränkedose herausholte. Sie grinste ihren Bruder Michael an. Michael rollte mit seinen Augen und erfand selber einen Reim: »Deine Gedichte sind sehr wunderlich; wahrlich, ein Dichter bist du wirklich nich’«, meinte er. Silvia lachte und ging nach draußen.

Ihre Mutter arbeitete im Garten. »Hallo, Mutter mit ’nem Daumen, ach so grün; du hast das beste Gemüse, welches ich jemals geseh’n.« Mutter lächelte. »Du arbeitest immer noch an einem Gedicht für die Schule, Silvia?«, wollte sie wissen. »Ich versuche es, aber ich bin fast so weit, aufzugeben. Wir haben so hübsche Gedichte im Unterricht gelesen, aber alles, was mir einfällt, sind dumme Sprüche«, beklagte sich Silvia.

Als Vater von der Arbeit heimkam, begrüßte Silvia auch ihn mit einem ihrer Reime: »Paps, heut‘ ist der Arbeit >genuch<. Setz dich hin und nimm ein Buch!« »Du wirst ja immer schlimmer, Silvia«, neckte Michael sie. »Was hältst du hiervon: »Mama, das Hühnchen ist so lecker. Stellst zum Essen uns den Wecker?« Vater lachte und schloss sich dem Spaß an: »Meine Familie ist stets so herrlich; schön ist’s, wenn am Abend komme her ich.«

Er setzte sich an den Tisch. »Übrigens, ich kenne ein ganz besonderes Gedicht«, fügte er hinzu. »Es steht in der Bibel in Epheser 2,10.« »Ich habe diesen Vers gerade für die Sonntagsschule gelernt!«, rief Silvia aus. »Mal sehen … er geht so: >Denn wir sind sein (Gottes) Gebilde, in Christus Jesus geschaffen zu guten Werken.< Da steht aber nichts von einem Gedicht!« »Doch, tut es«, behauptete Vater. »>Gebilde< ist ein anderes Wort für >Werk<, und das wurde von dem griechischen Wort >Poema< abgeleitet, genauso wie das Wort >Poesie<, das auch >Dichtkunst< bedeutet. Wenn wir also sagen, dass wir sein Gebilde sind, dann ist es so als sagten wir, wir seien sein Gedicht.«

»Das ist ja toll!«, staunte Silvia. »Dann sollten wir zusehen, dass wir so eine Art Gedicht sind, auf das Gott stolz ein kann.«

Wie steht es mit dir?

Was ist dein Lieblingsgedicht? Vielleicht ist es ein ernsthaftes Gedicht über Bäume oder Blumen. Vielleicht ist es ein dummes Gedicht über Katzen und Butterkekse! Wusstest du, dass du als Christ ein Gedicht Gottes bist? Du bist seine besondere Schöpfung, sein Werk, seine besondere Poesie. Was für eine Art Gedicht bist du?

Merke

»Denn wir sind sein (Gottes) Gebilde, in Christus Jesus geschaffen zu guten Werken.« Epheser 2,10

Christen sind Gottes Gedicht!

Zurück zur Übersicht