Home   Bibelpiloten   Kurzgeschichten   Der Unfall

Der Unfall

9. Februar

Der Unfall

(Fortsetzung von gestern)

Lies Kolosser 3,12-15 

Esther und Judith besuchten Onkel Wolfgang im Krankenhaus. Während sie ein Brettspiel spielten, das die Mädchen mitgebracht hatten, kam ein Mann ins Zimmer. »Hallo, Ingo!«, sagte Onkel Wolfgang fröhlich. »Hallo«, erwiderte Ingo. »Esther, Judith, das ist Ingo Schmidt.« Onkel Wolfgang stellte seine Nichten vor. »Ingo besucht mich jeden Tag und wir lesen in der Bibel«, erklärte er den Mädchen.

»Lasst euch durch mich nicht stören«, meinte Ingo. »Ich habe einige Botengänge zu erledigen. Ich werde etwas später wiederkommen.« »Das ist nett.« Onkel Wolfgang lächelte und fügte hinzu: »Vergiss es nicht!« »Auf keinen Fall«, erwiderte Ingo und ging hinaus.

Für einen Moment waren die Mädchen still. »Ingo ist der Mann, der deinen Unfall verursacht hat, stimmt’s?«, meinte Esther schließlich. »Warum bist du mit ihm befreundet? Es ist seine Schuld, dass du nicht gehen kannst.« »Nach dem Unfall war ich sehr böse«, gab Onkel Wolfgang zu. »Dann las ich eines Tages Kolosser 3, Vers 13. Judith, suchst du mir das bitte in der Bibel heraus?«

Judith fand den Vers in Onkel Wolfgangs Bibel schnell und begann vorzulesen: »Ertragt einander und vergebt euch gegenseitig, wenn einer Klage gegen den anderen hat; wie auch der Christus euch vergeben hat, so auch ihr.« »Kurz nachdem ich meine Andacht an dem Tag beendet hatte«, fuhr Onkel Wolfgang fort, »kam Ingo in mein Zimmer. Und ich hatte tatsächlich eine Klage gegen ihn! Aber er bat mich, ihm zu vergeben.«

Onkel Wolfgang räusperte sich. »Gott hat den Unfall benutzt, um Ingo und mich selbst ihm näher zu bringen«, fügte er ruhig hinzu. Esther hatte Tränen in ihren Augen. »Ich glaube einfach nicht, dass ich Ingo vergeben kann«, sagte sie. »Stimmt mit mir etwas nicht, Onkel Wolfgang?« »Nichts, das Gott nicht heilen könnte«, versicherte Onkel Wolfgang ihr. »Du liebst mich ganz einfach und so fällt es dir schwer, mich verletzt zu sehen. Das ist natürlich. Aber hört mal – warum bleibt ihr Mädchen heute nicht zu unserer Bibellese hier? Dann könnt ihr Ingo besser kennenlernen. Es ist einfacher, jemandem zu vergeben, wenn er dein Freund ist.«

Wie steht es mit dir?

Hat dich jemand so sehr verletzt, dass du ihm nicht vergeben kannst? Sei freundlich zu ihm, auch wenn er es nicht zu dir ist! Lerne ihn besser kennen – vielleicht werdet ihr sogar Freunde. Erinnere dich vor allem daran, wie oft Gott dir vergeben hat; dann ist es vielleicht nicht ganz so schwierig, einem anderen zu vergeben.

Merke

»Ertragt einander und vergebt euch gegenseitig, wenn einer Klage gegen den anderen hat; wie auch der Christus euch vergeben hat, so auch ihr.« Kolosser 3,13

Vergebe, wie Christus es tut!

Zurück zur Übersicht