Home   Bibelpiloten   Tägliche Andacht

Tägliche Andacht

Jeden Tag bekommst Du hier eine kurze Geschichte zum Nachdenken.

  • 5. Juni

    Die schmutzigen Socken

    Lies 2. Timotheus 3,14-17

    »Vati! Ich habe keine sauberen Socken mehr!«, rief Georg. Etwas später kam Vater in sein Zimmer, hob Georgs Bettdecke an einer Seite an und zeigte unter das Bett. Dort lagen in einem Wühlhaufen mehrere Sockenpaare. Alle schmutzig! »Oh, nein«, stöhnte Georg, »die habe ich total vergessen, als ich die Sachen für die Wäsche zusammengesucht habe.«

    »Junge«, sagte Vater, »die wirst du selber waschen müssen. Ich habe dir gezeigt, wie die Waschmaschine funktioniert.« »Ich weiß, aber ich mag keine Wäsche waschen«, meinte Georg, »ich musste noch nie solche Dinge tun.« »Jetzt bist du älter, Georg«, sagte Vater, »und es ist an der Zeit, dass du hier etwas Verantwortung übernimmst, gerade jetzt, wo Mami sich um Oma kümmern muss.«

    Nach dem Essen an diesem Abend ging Georg in die Waschküche. Er steckte die Socken und einige seiner Hemden in die Waschmaschine, gab Waschpulver dazu und drückte auf den Knopf. Als das Wasser in die Maschine lief, machte er den Deckel zu, trat zurück und war sehr stolz auf sich.

    Als Georg die Wäsche ins Wohnzimmer brachte, wo er sie zusammenfaltete, saß Vater am Schreibtisch und las in seiner Bibel. Er schaute auf und lächelte. »Gut gemacht, Junge«, sagte er. »Übrigens, nimmst du nächste Woche am Bibelverswettbewerb in der Gemeinde teil?« Georg schüttelte seinen Kopf. »Die Verse sind zu schwierig«, erwiderte er, »und Mami ist nicht hier, um mir zu helfen.« »Nun, dann werde ich dir helfen, wenn ich kann«, meinte Vater. Er sah Georg beim Falten seiner Wäsche zu. »Aber du kannst auch allein lernen«, fügte er hinzu. »Weißt du, ich wollte, dass du mehr Verantwortung übernimmst, und das hast du getan.« »Wie meinst du das?«, fragte Georg. »Nun ja«, meinte Vater, »du hast Christus vor fast drei Jahren als deinen Erlöser angenommen. Vielleicht denkt der Herr Jesus, dass es jetzt an der Zeit wäre, dir höhere Anforderungen zu stellen. Vielleicht will er, dass du jetzt ein paar schwierigere Verse lernst - auch ohne Hilfe.« Georg packte seine Sachen zusammen. »Ich denke, ich sollte es versuchen«, sagte er besonnen. »Ich werde damit anfangen, sobald ich diese Sachen hier aufgeräumt habe.«

    Wie steht es mit dir?

    Bist du verantwortungsbewusst beim Lesen des Wortes Gottes, beim Beten und Auswendiglernen der Bibelverse? Oder wartest du auf einen Erwachsenen, der dir dabei hilft? Warum redest du nicht heute mit Gott? - Sage ihm, dass du bereit bist, ein verantwortungsbewusster Christ zu werden.

    Merke

    »Übrigens sucht man hier an den Verwaltern, dass einer treu erfunden werde.« 1. Korinther 4,2

    Sei ein verantwortungsbewusster Christ!


aus: „Echt stark! 365 handfeste Andachten für dich“ (CV, Dillenburg);
Übernahme mit freundlicher Genehmigung.