Home   Bibelpiloten   Tägliche Andacht

Tägliche Andacht

Jeden Tag bekommst Du hier eine kurze Geschichte zum Nachdenken.

  • 29. März

    Mehr als nur ein Ring

    Lies Sprüche 3,1-10

    »Halte jetzt still«, ordnete Frau Dalman an, die Meike ein Brautjungfernkleid für Kinder anpasste. »Sarah hat mir gestern Abend den Ehering gezeigt«, vertraute Meike ihr an. Sie würde an der Hochzeit ihrer Kusine Sarah teilnehmen. »Ich mag Schmuck.« »Ein Ehering ist nicht einfach nur ein Schmuckstück«, sagte Frau Dalman. »Verlobungs- und Eheringe haben bestimmte Bedeutungen.«

    Meike nickte. »Jeder weiß doch, dass ein Verlobungsring bedeutet, dass ein Junge verspricht, ein Mädchen zu heiraten. Aber ich kenne ein Mädchen, das Porzellan geschenkt bekommen hat, anstelle eines Rings.« »Ringe sind nicht notwendig«, stimmte Frau Dalman zu, »aber es ist eine hübsche Tradition. Kannst du dir vorstellen, welche Bedeutung der Ehering hat?« »Ich habe gehört, dass der Kreis für unendliche Liebe steht und dass es 'für immer verheiratet' bedeutet«, antwortete Meike, »aber ich finde das dumm, denn er hat meine Eltern nicht zusammengehalten.«

    Frau Dalman seufzte und sagte: »Ich weiß und das ist wirklich sehr schade.« Als sie Meike aus dem Kleid heraushalf, fiel ihr das goldene Kreuz auf, das Meike an einer Kette um ihren Hals trug. »Das ist sehr hübsch«, bemerkte Frau Dalman. »Bist du eine Christin, Liebes?« Meike nickte. »Das ist wundervoll!«, rief Frau Dalman aus. »In welche Gemeinde gehst du?«

    Zögernd sagte Meike: »Ich kann mich eigentlich gar nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal im Gottesdienst war. Im Bibelklub habe ich Jesus als meinen Erlöser angenommen, aber wir schlafen sonntags immer aus.«

    »Oh, tut mir Leid, das zu hören«, erwiderte Frau Dalman. »Weißt du, Meike, ein Paar kann alle Hochzeitstraditionen mitmachen, aber sie müssen auch an ihrer Beziehung arbeiten, damit sie wächst. Auf ähnliche Weise können Christen ein Kreuz tragen und einige christliche Traditionen befolgen, aber wenn sie die Arbeit an ihrer Beziehung mit Gott nicht wollen, dann wachsen sie geistlich nicht. Wenn du Jesus als Erlöser angenommen hast, dann bedeutet das eine ewige Herzensverpflichtung. Sonntags in den Gottesdienst zu gehen ist eine Form, an deiner Beziehung zu arbeiten. Möchtest du, dass ich deine Mutti frage, ob du diesen Sonntag mit mir in die Gemeinde gehen darfst?«

    Wie steht es mir dir?

    Hast du Jesus als deinen Erlöser angenommen? Wenn ja, dann besteht die beste Möglichkeit, in deiner Beziehung mit ihm zu wachsen, darin, indem du die Bibel liest, betest, in den Gottesdienst und in die Sonntagsschule gehst. Auch wenn deine Familie nicht in die Gemeinde geht, würde dich vielleicht ein anderer Verwandter oder Erwachsener gern mitnehmen, natürlich mit Erlaubnis deiner Eltern.

    Merke

    »Befiehl dem HERRN deine Werke und deine Gedanken werden zustande kommen.« Sprüche 16,3

    Sei Gott verpflichtet! 


aus: „Echt stark! 365 handfeste Andachten für dich“ (CV, Dillenburg);
Übernahme mit freundlicher Genehmigung.