Home   Bibelpiloten   Tägliche Andacht

Tägliche Andacht

Jeden Tag bekommst Du hier eine kurze Geschichte zum Nachdenken.

  • 26. Juli

    Manuels Riese

    Lies 1. Samuel 17,45-50

    »Ich kann das nicht«, sagte Manuel und zerknüllte ein weiteres Blatt Papier. »Ich kann nicht malen. Und ich weiß auch nicht, was ich schreiben soll.« »Ich bin mit all meinen Karten fertig«, sagte seine große Schwester Ella. »Es hat Spaß gemacht, sie zu malen. Ich kann es gar nicht abwarten, sie mit der Jugendgruppe ins Altersheim zu bringen.«

    Manuel stützte seinen Kopf auf den Tisch. »Du bist älter«, meinte er, »darum kannst du besser malen, und du weißt, was man alten Menschen sagen soll. Ich bin nur ein Kind.« Er stand auf. »Ich werde nicht hingehen!« Manuel ging nach draußen und setzte sich auf die Stufen. Er schaute seiner kleinen Schwester zu, wie sie mit einem Nachbarsmädchen spielte.

    »Du kommst zu mir mit einem Schwert, mit einem Speer und einem Spieß, aber ich habe keine Angst«, rief seine kleine Schwester dem anderen Mädchen zu, das hoch oben auf einem Baumstumpf stand. »Was spielt ihr da?«, wollte Manuel wissen. »Wir spielen David und Goliath«, sagte seine kleine Schwester. »Ich bin der kleine David und sie ist der große Riese.«

    Manuel schlenderte ins Haus zurück. Das Papier und die Malutensilien lagen immer noch auf dem Tisch. »Wieso sollten uns diese alten Leute überhaupt zuhören, wenn wir ihnen von Gott erzählen?«, sagte er zu sich selbst. »Wir sind doch nur Kinder.« Er setzte sich an den Tisch. »Vergiss es«, fügte er seufzend hinzu.

    Seine kleine Schwester kam durch die Tür hereingetanzt und sang ein Lied über David. »Denk' doch nach, David war nur ein Kind, aber er hat diesen mächtigen Riesen besiegt!«, sagte sie. »Alles, was er hatte, war eine Schleuder und einen Stein.« »Er hatte mehr als das«, wandte ihre Spielgefährtin ein, als sie hinter ihr hereingejagt kam. »Er hatte die Macht Gottes. David konnte alles tun, was Gott von ihm getan haben wollte. Jeder kann das, wenn er Gott um Hilfe bittet.«

    Manuels kleine Schwester schaute ihn an. »Was tust du da?«, fragte sie und nahm einen Pastellstift in die Hand. Manuel zuckte mit den Schultern. »Ich male eine Karte für unser Jugendprojekt.« »Du?« Die beiden Mädchen kicherten. Im ersten Moment war Manuel verärgert. »Natürlich«, sagte er, nachdem er schnell überlegt hatte. Er nahm sich ein Blatt Papier und faltete es zu einer Karte. »Und ich kann es tun, weil ich Gott bitten werde, mir zu helfen. Er half David und er wird auch mir helfen.«

    Wie steht es mit dir?

    Hast du Schwierigkeiten, ein Zeugnis für andere zu sein oder Gott auf eine bestimmte Weise zu dienen? Wenn du das nächste Mal meinst, du könntest irgendetwas für den Herrn nicht tun, weil du »nur ein Kind« bist, dann denke an David und bitte um die Kraft des Herrn.

    Merke

    »Alles vermag ich in dem, der mich kräftigt.« Philipper 4,13

    Auch Kinder können Gott dienen!


aus: „Echt stark! 365 handfeste Andachten für dich“ (CV, Dillenburg);
Übernahme mit freundlicher Genehmigung.